Musikalische Leitung

Chiara Selva

Dirigentin

Chiara Selva (*1996) ist Musikerin in Basel. Sie ist Dirigentin, singt in Ensembles und spielt Cello und Kontrabass. 2020 schloss sie ihr Bachelorstudium in Chorleitung und Schulmusik II an der Hochschule für Musik FHNW bei Raphael Immoos ab. Es folgte ein Studiensemester (MA) im Ausland bei Georg Grün an der HfM Saar (D). Zurzeit führt sie ihr Masterstudium in Basel fort. Als Dirigentin besuchte sie u.a. Kurse mit Toshiyuki Kamioka, Catherine Fender und Frank Markowitsch. 2021 nimmt sie als jüngste Teilnehmerin am internationalen Wettbewerb für Chordirigent:innen «Fosco Corti» in Turin (IT) teil.

Chiara Selva leitet das «Vokalensemble kor.» in Basel und singt zurzeit in verschiedenen Ensembles, u.a. im «Schweizer Jugendchor» (Leitung Nicolas Fink). Im Januar 2022 übernimmt Chiara die musikalische Leitung von «Juventus Musica Basel» (JMB). Ebenfalls Anfang 2022 tritt sie eine Assistenzstelle im «Schweizer Jugendchor» an. Im Vermittlungsprojekt «Singalong-Mobil» des «Sinfonieorchester Basel» ist Chiara in der Saison 2021/2022 leitend zu hören und sehen. Mit dem Ensemble «Theater Junges M» (Regie Sandra Löwe) besteht seit 2017 eine enge Zusammenarbeit für Musik und Gesang auf der Bühne, musikalisches Coaching und auch Partizipation in Produktionen. Am Instrument ist Chiara 2020/2021 zusammen mit sechs anderen Künstler:innen mit der Soundscape «Via Egnatia – I am not alone» improvisierend in Schweizer Museen unterwegs (Cello, Stimme).

Vorstand

Co-Präsidium
Xenia Garz und Baptiste de Coquereaumont
Administration
Xenia Garz und Marta de Almeida
Finanzen
Baptiste de Coquereaumont