The Armed Man: A Mass for Peace

zusätzlich unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt und die BLKB-Jubiläumsstiftung

 

 

 

Sonntag, 22. April 2018, 17.00 Uhr
La Poste – Theatersaal, Visp/VS
Weitere Infos & Ticketbestellung 12. bis 20. März
Weitere Infos & Ticketbestellung ab 23. März
Telefonische Bestellung: 027 948 33 11
Abendkasse: 45 Minuten vor Konzertbeginn

Gemeinschaftsprojekt mit dem regioChor Binningen/Basel und dem Jugendchor jungiChanteurs (Wallis)

„A mass for Peace“

Karl Jenkins (*1944):
– Lament for the Valley (2015) für Orchester
– Palladio (1996) für Streichorchester
– The Armed Man: A Mass for Peace (1999) für Sopran, Muezzin, Chor und Orchester

Gabriela Glaus, Sopran-Solo
Mirjam Rietmann, Konzertmeisterin & Solo-Violine
Chor & Orchester von Juventus Musica Basel (Raphael Ilg & Gabriela Glaus, Leitung)
regioChor Binningen/Basel (Bohdan Shved, Leitung)
Jugendchor jungiChanteurs (Wallis) (Yannick Zenhäusern, Leitung)
Raphael Ilg, Musikalische Leitung

Programmtext:
Im Jahr 2016 entschied sich der Jugendchor jungiChanteurs, der als Verein agiert, ein komplexes und grosses Werk – The Armed Man von Karl Jenkins – aufzuführen. Aufgrund der geforderten grossen Besetzung für dieses Oeuvre, bot sich eine interkantonale Koproduktion mit insgesamt drei Vereinen an (Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Wallis), welche durch die Freundschaft der beiden Dirigenten Raphael Ilg und Yannick Zenhäusern zustande kam. In den drei von Karl Jenkins komponierten Werken soll die Musik dem Zuhörer zugänglich gemacht werden. Nach einem anfänglichen Solo-Stück für Violine folgt ein für Streichorchester komponiertes Concerto Grosso (Palladio) in drei Sätzen. Als Höhepunkt des Abends wird die für sinfonisches Orchester, vierstimmigen Chor sowie diversen Soli komponierte Messe „The Armed Man – A mass for Peace“ erklingen. Ein Antikriegsstück, basierend auf den Texten des Ordinariums, vermischt mit Volksliedern des 15. Jahrhunderts, dem islamischen Gebetsruf (Adhãn) und dem bekanntesten indischen Epos Mahabharata.Der im Jahr 1944 in Wales geborene Karl Jenkins ist einer der weltweit meist aufgeführten noch lebenden Komponisten. Vor allem seine Friedensmesse, die an diesem Abend erklingen wird, wurde bereits über 2‘000 Mal in 20 verschiedenen Ländern aufgeführt. Anfänglich als erfolgreicher Musiker (Oboist) tätig, komponierte er in den 80er und 90er vermehrt Werbemusik (z. B. Palladio) und erzielte mit späteren Werken wie Adiemus, The Armed Man, Requiem und weiteren Werken seine grossen Erfolge.